Übersäuerung

Wenn Sie Ihr Körper entsäuern möchten, dann sind Sie hier richtig.

Kein anderes Thema wird kontroverser zwischen der Schul- und Alternativmedizin diskutiert als die  Übersäuerung und derer Folgen. Schulmediziner sehen kein Grund zur Aufregung, solange der pH-Wert des Bluts nicht weniger als 7.3 beträgt. Bei Alternativmediziner läuten bei dem Wert schon die Alarmglocken.

Die gesamte Versorgung des Körpers läuft über das Blut und vom Zustand dieses wichtigen Mediums scheinen alle anderen Abläufe im Körper abzuhängen. Aus dem Chemieunterricht wissen wir, dass sowohl die Temperatur als auch der pH-Wert auf den Ablauf aller chemischen Prozesse einen entscheidenden Einfluss haben. Es wäre also nachvollziehbar, dass auch der pH-Wert des Bluts, ähnlich wie die Temperatur des Körpers, streng reguliert wird, um die korrekten biochemischen Abläufe im Körper zu garantieren. Läuft der pH-Wert aus dem Ruder, müssen zwangsläufig die Ergebnisse der biochemischen Abläufe falsche Ergebnisse liefern.

Dr. Mark Sircus schriebt „Praktisch alle degenerativen Erkrankungen wie Krebs, Herzkrankheiten, Arthritis, Osteoporose, Nieren- und Gallensteine oder Zahnverfall stehen mit einer Übersäuerung des Körpers in Zusammenhang. … Das Kernprinzip der pH-Medizin lautet: Bringt man die Körperchemie eines Menschen wieder in die richtige biologische Norm, dann verfügt der Körper über genug Energie, um sich selbst zu heilen. Nichts kann dabei besser helfen als die Wiederherstellung eines gesunden pH-Wertes„.

Folgen der Übersäuerung

Alternativmediziner zeigen die Übersäuerung als Hauptverantwortliche Ursache für die Zivilisationskrankheiten an, wie der folgende Diagram verdeutlicht:

Folgen der Übersäuerung

KHK – Koronare Herz-Krankheiten, Allergien oder Rheuma, die immer mehr Menschen belasten, werden demnach durch Übersäuerung des Körpers verursacht.

Davon wollen viele Schulmediziner nichts wissen, sie sind an den Ursachen nicht interessiert, und behandeln die einzelnen Krankheiten getrennt voneinander. Genauer gesagt, die Behandlung reduziert sich, wie immer, auf die Beseitigung der Symptome.

Was sagen Schulmediziner?

Immer mehr Schulmediziner erkennen schon die Wichtigkeit des Säure-Basen-Haushalts  als fundamental und es gibt darüber bereits viele Publikationen. Als Beispiel sei eine Broschüre von Dr. med. Guido Jutz und Dr. med. Jean-Jacques Weidmann genannt. Informieren Sie sich bitte selbst über das wichtige Thema, je besser Sie das verinnerlicht haben, desto erfolgreich wird Ihre Vorgehensweise sein.

Ein Ausschnitt aus der Broschüre: »Wird eine Übersäuerung, d.h. ein Ungleichgewicht zwischen den sauren und basischen Stoffen im Körper nicht rechtzeitig korrigiert, hat dies erhebliche Auswirkungen auf unseren Gesundheitszustand. Die Folge davon sind eine ganze Reihe von gesundheitlichen Beschwerden (z.B. rheumatische Erkrankungen, Diabetes, Gicht, Osteoporose, chronische Bronchitis, Schlafstörungen, Müdigkeit, Migräne, depressive Zustände usw).« und weiter:

»Alle biologischen Zusammenhänge in der Natur stehen in einem ebenso komplexen wie labilen Gleichgewicht. Schon kleine Eingriffe oder Störungen von aussen können zu einer Verschiebung dieses Gleichgewichts führen. Das kann negative Auswirkungen haben, wenn die Situation nicht rechtzeitig erkannt und korrigiert wird. Viele Krankheiten des Menschen lassen sich durch eine Instabilität des natürlichen Gleichgewichts im Organismus erklären. Man denke z.B. an Asthenie (grosse Müdigkeit) als Folge von Schlafmangel, an Diabetes als Folge einer Störung des Zuckerstoffwechsels; an Artheriosklerose als Folge von erhöhtem Cholesteringehalt oder an Gicht oder Arthrose als Folge von erhöhter Harnsäure-konzentration im Blut.«,

»Für den Organismus ist der pH-Wert (d.h. der Säuregrad) von grosser Wichtigkeit, weil die Enzyme, die kleinen «Arbeiter» in der Zelle, die an allen biologischen Vorgängen im Körper beteiligt sind, ihre Arbeit nur bei einem ganz bestimmten pH-Wert verrichten können. Es gibt Enzyme, die brauchen eine saure Umgebung, andere eine basische. Wenn der pH-Wert der Umgebung nicht stimmt, resultieren organische Störungen, die zu verschiedenen Krankheiten führen können.«

Schauen Sie bitte, was Dr. med. Karl Probst über Säure-Basen-Haushalt im folgendem Video sagt:

Vorräte an Mineralien

Eine gravierende Folge der dauerhaften Übersäuerung ist die drastische Verminderung der körpereigenen Mineralbestände, was wiederum zu weiteren gesundheitlichen Problemen führt:

»Die «Plünderung» der Mineralsalzbestände wirkt sich nachteilig auf den Knochenaufbau aus. Die Gelenke leiden (Rheumatismus, Arthrose), die Zähne werden von Karies befallen. Auch kann es zu Muskelkrämpfen kommen. Die Fingernägel brechen, die Haare fallen aus.«, sagen die Herren Dr. med. Guido Jutz und Dr. med. Jean-Jacques Weidmann

Schauen Sie bitte, was Dr. med. Uli Mohr zum Thema Mineralien sagt:

Was nun?

Wenn eine Übersäuerung des Körpers  die Zivilisationskrankheiten verursacht, dann entsteht die Frage, was man dagegen tun kann.

Warten Sie nicht, bis Ihre Reserven an Mineralien ausgelutscht sind, handeln Sie jetzt. Untersuchen Sie den pH-Wert Ihres Speichels und Urin und schauen, wo Sie jetzt stehen.

Untersuchen Sie Ihren Urin und Speichel auf pH-Werte.

Führen Sie bitte einige Tage lang einen Test direkt nach dem Aufstehen durch und notieren die Werte. Verwenden Sie dazu die bei uns erhältliche pH-Streifen, die extra dafür konzipiert sind. Bleibt einer davon im Durchschnitt unter 7, vor allem der pH-Wert von Ihrem Speichel, dann sind Sie nicht mehr im Gleichgewicht. Je weiter der Wert von 7.0 nach unten abweicht, desto notwendiger wäre der Handlungsbedarf. Der Vorrat an Basen, die bekanntlich Säure binden, ist in dem Fall unzureichend.

Optimal wäre 7.3 – 7.4, das sind die pH-Werte von Ihrem Blut. Je weiter der pH-Wert nach unten abweicht, desto notwendiger wäre der Handlungsbedarf. Der Vorrat an Basen, die bekanntlich Säure binden, ist in dem Fall unzureichend. Kontaktieren Sie uns bitte, falls Sie unsicher sind die Ergebnisse zu deuten, wir helfen Ihnen gern.

Wenn man sich die Urin-pH-Werte eines nicht geimpften und nicht antibiotisch behandelten Babys anschaut, dann liegen diese morgens über 7.0 und abends über 8.0. Weil Erwachsene diesen ursprünglichen Zustand schon längst verlassen haben, liegen deren Werte deutlich tiefer.

In der Schulmedizin werden für alle möglichen gesundheitlich relevanten Werte,  je nach Alter, Durchschnittswerte gebildet und ab dem moment als „normal“ für die Altersgruppe angesehen. Das Baby müsste eigentlich weiterhin als Referenz für jegliche Fragen der Gesundheit angesehen werden, nicht die Durchschnittswerte der nicht mehr gesunder Bevölkerung.

Basen? Aber welche?

Je nach dem wie weit nach unten Ihre pH-Werte gerutscht sind, wären unterschiedliche Massnahmen empfehlenswert.

Sind Sie leicht übersäuert, wäre ein Wasserionisierer dauerhaft gesehen eine gute Lösung Sie  mit positiven Mineralien wie Kalzium, Magnesium oder Kalium zu versorgen, um nur wenige zu nennen.

Sind Ihre pH-Werte sehr weit nach unten gerutscht, dann wäre zusätzlich sinnvoll den Mangel möglichst rasch mit zusätzlichen Mineralien zu beheben.

Unsere Lösung

Wir gehen einen Weg, der auf vielen Ebenen gute Resultate bringt – das bereits hunderte male bewährte Elysionwasser®. Das ionisierte Wasser beinhaltet eine Reihe von, für die Vitamin- und Enzymbildung, nötigen Mineralien,  ist sowohl basisch, als auch reduktiv, spricht antioxidativ. Wissenschaftliche Studien japanischer Ärzte haben gezeigt, dass diese Kombination besonders wirkungsvoll ist. Unter FAQ auf unserer Webseite finden Sie dazu weitere Informationen.

Und Dr. med. Karl Probst sagt in seinem Buch „Warum nur die Natur uns heilen kann“ folgendes: „Zusammenfassend  bleibt die Erkenntnis, dass ein Wasserionisationsgerät inzwischen als ein absolutes Muss einer gesunden Lebensführung angesehen werden kann, unabhängig von allen anderen in diesem Buch dargestellten gesundheitsfördernden Maßnahmen

Achtung: Jegliche Pilzarten gedeihen NUR in einem übersäuertem Milieu. Weil die meisten Menschen übersäuert sind, fallen sie zum Opfer von jeglicher Art von Pilzen, von Candida bis zu Morgellons. Sorgen Sie für basisches Millieu und geben den Pilzen keine Chancen, im basischem Millieu können sie nicht überleben und sich verbreiten.

Wünschen Sie mehr Informationen?

Klicken Sie auf folgende Links:

Kostenlose und für Sie unverbindliche Präsentation vor Ort: Kontakt

Unsere Broschüre „Basisch Trinken vital Bleiben

Buch „Warum nur die Natur uns heilen kann

FAQ

Der Beitrag hier hat nur ein Teil der Problematik beleuchtet, es gibt noch viele Aspekte des Thema, die für Sie interessant sein könnten.

Falls Sie etwas mehr darüber wissen möchten, können Sie gern Gebrauch von unserer kostenlosen und für Sie unverbindlichen Präsentation nehmen. Dabei werden ALLE Ihre Fragen beantwortet. Wir beraten Sie gern, auch dann, wenn Sie keine Geräte bei uns kaufen.

Beratung
Bitte Land, Strasse, Nr., PLZ und Ort angeben
* - obligatorische Felder
Lesen Sie bitte unsere Richtlinien über Datenschutz unter Impressum.
Sending

Datenschutz

Ihre Daten werden bei uns nach der DSGVO sorgfältig behandelt, lesen Sie bitte den passenden Abschnitt darüber unter Impressum.

Schreiben Sie einen Kommentar