«Mein Leben hat mehr Qualität dank ionisiertem Wasser.»Therese T., 57 Jahre, aus Bern
Kostenlose Beratung anfordern

Ionisiertes Wasser aus einem Wasserionisierer optimiert für die Schweiz.

Produzieren Sie Ihr eigenes basisches Wasser auf Knopfdruck mit einem professionellen Wasserionisierer.

Die antioxidativen Eigenschaften des auch als «Elysionwasser®» bekannten Wassers «stärken das Immunsystem, verlangsamen den Alterungsprozess und beugen einer Übersäuerung des Körpers vor», erklärt Dr. Dave Carpenter, Autor des Buches «Ändere dein Wasser – und damit dein Leben».

Unverbindliche Präsentation bei Ihnen zuhause anfordern.

Säure-Basen Haushalt


Etwa achtzig Prozent unserer Zivilisa­tionsnahrung bildet Säuren im Körper. Oftmals hört man Empfehlungen für eine basische Ernährung, doch reicht diese meist nicht aus, um den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht zu bringen.

Elysionwasser hilft effektiv bei der Entsäuerung des Körpers, denn es besitzt …

mehr erfahren

Folgen der Gewebe-Übersäuerung


Zur Neutralisierung von Säuren hat der Körper zwei Strategien: Ausscheidung und Neutralisation. Da der Körper nur begrenzte Ausscheidungskapazitäten besitzt, werden sie grösstenteils neutralisiert und im Gewebe abgelagert. In diesem Fall spricht man von «Gewebe-Übersäuerung».

Folgen nach Dr. med. Robert Heiz:
Heuschnupfen, Asthma, Allergien, Kopfschmerzen, Migräne, Osteoporose, Rheuma, Gicht, Akne, Neurodermitis, Hautpilze, Chronische Müdigkeit, Depressionen, …

mehr erfahren

Was unsere Kunden sagen


«Mein Leben hat mehr Qualität und ich fühle mich viel ausgeglichener.»

Therese T., 57 Jahre, aus Bern

«Nach ein Paar Tagen fühlte ich mich irgendwie stärker. Irgendwas passierte in meinem Körper.»

Gertruda M., 82 Jahre, aus Bremen

mehr zufriedene Kunden

Das Prinzip

Im Jahre 1800 entdeckte der italienische Physiker Alessandro Volta das Phänomen der Elektrolyse. Basierend auf diesem Prinzip fanden japanische Forscher in den 60er Jahren heraus, dass sich Leitungswasser in saures und basisches Wasser teilen lässt.

Dieser Prozess wird als «Wasserionisierung» bezeichnet. Danach hatten die Forscher untersucht, welchen Einfluss das ionisierte Wasser auf den Körper hat. Es hatte sich herausgestellt, dass ionisiertes basisches Wasser gegen Übersäuerung bestens geeignet ist. Aufgrund der positiven Forschungsergebnissen hatte das Japanische Gesundheitsministerium bereits vor Jahrzehnten Wasser-Ionisierer als Medizinische Geräte eingestuft. Seitdem werden sie in Japan, aber inzwischen auch in Korea oder China in Spitälern gegen Übersäuerung und Stärkung des Immunsystems eingesetzt.

Seit einigen Jahren haben auch die Amerikaner das ionisierte Wasser entdeckt, das man u.A. in Supermärkten in Flaschen abgefüllt bekommt..


Kassensturz testet Schweizer Wasserqualität

Ist das Leitungswasser tatsächlich so gut, wie man uns es glauben lässt? Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil.

Mehr lesen

Präsentation vor Ort?

Lassen Sie sich komfortabel in Ihren eigenen vier Wänden eine unverbindliche, kostenlose Demostration geben. So sehen Sie mit eigenen Augen, wieso ionisiertes Wasser den Unterschied macht. Wir testen ausserdem Ihre Wasserqualität, damit Sie sich sicher mit Ihrem Trinkwasser fühlen können.

Unverbindliche Präsentation anfordern

Elysionwasser in den Medien



Babynahrung und Enzyme

Dipl. Ing. Jan Telepski im Gespräch mit Prof. Mag. Dr. Michael Friedrich Vogt.

Wieso hat Muttermilch einen ORP-Wert von ca. -60mV und wieso ist dies wichtig für die Verwertbarkeit der Nährstoffe für das Baby? Wie kann Babynahrung mit Elysionwasser zubereitet werden, um vergleichbare Bekömmlichkeit zu erreichen?

Vitamine und Mineralstoffe sind sehr wichtig für Ihre Gesundheit. Worüber selten gesprochen wird, ist die Wichtigkeit von Enzymen. Enzyme benötigen die nötigen Metalle, damit Sie gebildet werden können. Wenn sie fehlen, hat dies gravierende Konsequenzen auf den Körper. Welche Metalle sind notwendig und wie kommt der Körper an die richtigen Metalle?

Antworten auf diese und weitere Fragen liefert Dipl. Ing. Jan Telepski in dieser Folge von Quer-Denken.tv.

Erfahrungen von Anwendern

Dipl. Ing. Jan Telepski erklärt die Unterschiede zwischen Leitungs- und Elysionwasser, wieso Elysionwasser das Blutbild verbessert und warum dies unter dem Dunkelfeldmikroskop sichtbar ist. Er berichtet über die Einbaumöglichkeiten von Elysion Ionisierern und wieso es ihm am Herzen liegt, den besten Service und die höchste Qualität Schweizweit zu bieten.

Hören Sie Erfahrungsberichte von den Anwendern Jérôme Schmid, Daniel Lippert und Klaus Büttner. Unter anderem Berichten die Anwender über Allergien die verschwunden sind, besseren Kaffeegeschmack, intensivere Farbstoffe, runderem Geschmack des Wassers, Beseitigung von Magenbrennen, Gewichtsabnahme, besserer Haut, geschmeidigeren Gelenken und Aktivierung von Selbstheilungskräften.

Wir freuen uns auf Sie.

Placeholder

Dipl. Ing. Jan Telepski

Geschäftsführer, Inhaber
jan.telepski@elysionwasser.ch
T: 031 738 02 38

Kostenlose Beratung anfordern

Wünschen Sie eine telefonische Beratung, oder möchten Sie einen Termin für eine Präsentation bei Ihnen zuhause vereinbaren?  Dann füllen Sie bitte das rechts stehende Formular aus und ein kompetenter Berater in Ihrer Nähe wird sich gerne mit Ihnen in Verbindung setzen.

Weil das Thema Wasser und Gesundheit sehr umfangreich und komplex ist, bieten wir eine für Sie kostenlose und unverbindliche Präsentation vor Ort an. Was beinhaltet eine Präsentation? :

  • das Leitungswasser bei Ihnen wird gemessen und bewertet (Messgeräte bringen wir mit)
  • beliebige Flüssigkeiten von Ihnen werden gemessen (Ihre Lieblingsgetränke z.B.)
  • das von unseren Geräten erzeugtes, ionisiertes Wasser wird gemessen und bewertet
  • alle Ihre Fragen werden kompetent beantwortet, auch bezüglich den für Sie passenden Geräten
  • wenn Sie sich dennoch für unsere Geräte nicht entscheiden, haben wir kein Problem :-))   Wir beraten Sie gern.

Bitte um Rückruf
Sending